Signet

BIOKON - Das Bionik-Kompetenznetz

Nachrichten mit Nachhall

 

 

Das Schönste, was wir entdecken können, ist das Geheimnisvolle.

Albert Einstein, Physiker

 

Bionik ist das anwendungsorientierte Zusammenspiel von Wissenschaft und forschenden Unternehmen. Ihre Ergebnisse zielen auf Innovationen nach dem Vorbild der Natur. Sie sollen immer das Potenzial haben, Ideengeber für ein besseres Morgen zu sein. Solchen erfolgreichen Lösungen schaffen Nachrichten mit Nachhaltigkeit.

Print
Bionic_Award_2016

Aktuelles // 02. November 2016

Internationaler Bionic Award 2016 für Flüssigkeitstransport nach dem Vorbild der Krötenechse

Der International Bionic Award der Schauenburg-Stiftung geht in diesem Jahr an ein vierköpfiges, interdisziplinär zusammengesetztes Team aus Aachen und Linz. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung erhielten Dr. Philipp Comanns, RWTH Aachen, Kai Winands und Mario Pothen, Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT Aachen, sowie Gerda Buchberger, Johannes Kepler Universität Linz, für ihre herausragende Forschungsarbeit zum Entwicklung von Strukturen, um Flüssigkeiten energieneutral in eine gezielte Richtung auf Oberflächen zu transportieren. Ihr ...

>>
Vorstand-2016

Presse // 25. Oktober 2016

BIOKON mit neuem Vorstand

Turnusgemäß haben die BIOKON-Mitglieder nach drei Jahren ihren neuen Vorstand gewählt. BIOKON-Geschäftsführer Dr. Rainer Erb freut sich, dass im fünfköpfigen Vorstandsteam des interdisziplinären Bionik-Kompetenznetzes auch weiterhin Biologen und Ingenieure, Wissenschaftler und Unternehmensvertreter vertreten sind.

 

Vorstandsvorsitzende ist Frau Professorin Dr. Antonia Kesel von der Hochschule Bremen. Sie hat dieses Amt bereits in den letzten drei Jahren erfolgreich wahrgenommen. In Bremen leitet sie den internationalen Studiengang Bionik und ist Vors...

>>
Dreiarmige_Faserverbundverzweigung_

Forschung // 24. Oktober 2016

Gold Award 2016 in der Kategorie Surface and Technology für die bionische Dreifachverzweigung

Der Technologiedemonstrator einer bionischen Dreifachverzweigung wurde mit dem „Materialica Design&Technology Gold Award“ in der Kategorie „Surface and Technology“ ausgezeichnet. Die dreiarmigen Faserverbundverzweigung wurde in einem neuartigen Flecht-Infiltrations-Verfahren hergestellt, bei dem erstmals die patentierte Technik eines variablen Flechtauges zum Einsatz gekommen ist (Patent Nr. DE 102011006647 B4). Für die Verzweigungsstruktur dienten unter anderem der Drachenbaum (Dracaena marginata) und der Corryokaktus (Corryocactus brachypetalus) als...

>>
Dracaena

Forschung // 15. September 2016

Vom Drachenbaum zum Werkstoff

Drachenbäume als Ideengeber für den Leichtbau: Ein Forschungsteam der Universität Freiburg und des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) hat die Grundlagen dafür erarbeitet, technische Faserverbundverzweigungen nach dem Vorbild von Ast-Stamm-Anbindungen zu entwerfen. Mithilfe von hochauflösenden Magnetresonanz-Bildgebungsverfahren ist es den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern dabei erstmals gelungen, am lebenden Drachenbaum zu beobachten, wie sich das pflanzliche Gewebe bei Belastung verschiebt. Technische Faserverbundverzweigungen, die sich ...

>>
2016_097_Flower_Power_-_Photovoltaik_nach_dem_Vorbild_der_Rose

Forschung // 02. Juli 2016

„Flower Power“: Photovoltaik nach dem Vorbild der Rose

Mit einer Oberfläche wie bei Pflanzen können Solarzellen mehr Licht aufnehmen und damit mehr Strom erzeugen. Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) reproduzierten die epidermalen Zellen von Rosenblütenblättern, die eine besonders starke Antireflexwirkung besitzen, und integrierten die transparente Nachbildung in eine organische Solarzelle. Dies führte zu einer relativen Erhöhung der Effizienz von zwölf Prozent. Darüber berichten die Wissenschaftler in der Zeitschrift Advanced Optical Materials (DOI: 10.1002/adom.201600046).

 

Photovol...

>>
Salvinia_2

Aktuelles // 22. Juni 2016

„Mr. Lotuseffekt“ wird 70

Der Lotuseffekt war eine grundlegende Entdeckung in der Bionik. Er führte zu einem Paradigmenwechsel in bestimmten Bereichen der Materialwissenschaften und ermöglichte die Entwicklung superhydrophober bionischer Oberflächen. Das 20-jährige Jubiläum des Lotuseffekts selbst feiern wir zwar erst im kommenden Jahr, aber sein Entdecker, BIOKON-Ehrenmitglied Professor Dr. Wilhelm Barthlott, begeht heute seinen 70sten Geburtstag, zu dem wir herzlichst gratulieren.

 

Geboren in Forst, studierte Wilhelm Barthlott Biologie und Geographie an der Universität Heidelb...

>>
WdU2016_WB_RE_mit_DS_01

Aktuelles // 06. Juni 2016

Superhydrophobe Oberflächen – technische Anwendungen von zwei Best Practices der Bionik

Selbstreinigende Oberflächen (Lotus-Effekt®) und permanent unter Wasser lufthaltende Oberflächen (Salvinia-Effekt®) sind zwei Erfolgsgeschichten der Bionik, die zu einem Paradigmenwechsel in bestimmten Bereichen der Materialwissenschaften führten und die Entwicklung superhydrophober bionischer Oberflächen ermöglichten. Beide werden am 07. und 08.06.2016 auf der Woche der Umwelt im Park von Schloss Bellevue von BIOKON mit der Firma Sto SE & Co. KGaA und dem Nees-Institut für Biodiversität der Pflanzen der Universität Bonn präsentiert.

Entdeckt und be...

>>
CloudFisher

Presse // 22. Februar 2016

Bionischer Nebelfänger gewinnt Wasser aus Nebel

Kein Rohstoff ist so bedeutend wie Wasser, der Zugang zu sauberem Wasser gilt als Menschenrecht. Für viele Menschen ist Wasser eine Selbstverständlichkeit, über dessen Gewinnung, Aufbereitung und Verteilung zu wenig nachgedacht wird. Damit gehört dieses Thema zu den zentralen Herausforderungen unserer Zeit und besonders in Entwicklungsländern nimmt die Trinkwassergewinnung in vielen Regionen der Welt an Bedeutung zu.

 

In trockenen Gebieten hat die Natur effiziente Methoden entwickelt, um das Überleben von Pflanzen und Tieren in trockenen Regionen durch ...

>>
WdU-2016-Web

Aktuelles // 28. Januar 2016

BIOKON auf der „Woche der Umwelt“

BIOKON präsentiert als Aussteller bei der Umwelt-Schau des Bundespräsidenten und der DBU am 7. und 8. Juni 2016 im Park von Schloss Bellevue ressourceneffiziente Innovationen aus der Natur. Im Park des Berliner Amtssitzes des Bundespräsidenten stehen für zwei Tage das Thema Umweltschutz und die damit verbundenen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Chancen im Fokus der Öffentlichkeit.

 

Aus über 600 Bewerbungen wurden rund 190 Aussteller von einer Jury ausgewählt. Die von BIOKON gemeinsam mit den Partnern Sto SE & Co. KGaA, dem Nees-Institut für Bio...

>>
Airbus-Braket-II

Presse // 17. Dezember 2015

3D-Druck im zivilen Flugzeugbau – eine Fertigungsrevolution hebt ab

Für den Deutschen Zukunftspreis des Bundespräsidenten nominiert und von der Jury in den „Kreis der Besten“ aufgenommen wurden BIOKON-Mitglied Airbus, LZN Laser Zentrum Nord und Concept Laser mit ihrer gemeinsamen Entwicklung zum 3D-Drucken. Ihnen gelang es, ein dreidimensionales gedrucktes Flugzeugbauteil aus Metall zu fertigen – einen Kabinenhalter aus Titan.

 

Airbus – und auch anderen Industriezweigen in Deutschland – steht damit ein neues Produktionsverfahren zur Verfügung, das weit mehr Möglichkeiten bietet als herkömmliche Fertigungsverfah...

>>