Signet

BIOKON - Das Bionik-Kompetenznetz

VDI-Festo
Bildquelle: Stefan Körber - Fotolia.com

Veranstaltungen // 30. September 2015

Industrielle Anwendungen der Bionik │ Esslingen, Deutschland

 

Die VDI-Fachtagung vom 30. September bis 1. Oktober 2015 hat sich zum Ziel gesetzt, die bionische Herangehensweise tiefer in die Innovationsprozesse der Industrie zu integrieren. Treffen Sie auf der Tagung Bionik-Experten führender Unternehmen und Einrichtungen. Profitieren Sie von Praxisvorträgen und dem fachlichen Austausch vor Ort. Erfahren Sie mehr über erfolgreiche Bionik-Projekte und die Förderung dieser Produkte.

 

Die Tagung steht unter dem thematischen Fokus „Konstruktion und Anwendung neuer Werkstoffe“.

Es erwarten Sie Vorträge zu den Themen:

  • Funktionalisierung von Oberflächen, u.a. Lösungen für den Flüssigkeitstransport und für faserverstärkte Composites
  • Konstruktive Lösungen für den industriellen Einsatz, insbesondere für den Leichtbau und die Automobilindustrie
  • Bionische Optimierungsverfahren in der Praxis: von Evolutionsstrategien über Wachstumsregeln bis hin zur CFD im Automobilbau
  • Additive Verfahren zur Umsetzung bionischer Konzepte, u.a. für belastungsoptimierte Strukturen und im Flugzeugbau
  • Soft-Robotics, Leichtbauroboter und weitere Trends der Bionik

 

Das detaillierte Programm finden Sie hier >>

DGM_Fortbildung_Bayreuth
(c) DGM

Veranstaltungen // 01. Oktober 2019

Einführung in die Bio-inspirierte und interaktive Materialien | Universität Bayreuth, Deutschland

 

Die Fortbildung fokussiert auf bioinspirierte Materialforschung. Sie richtet sich an alle interessierten Fach- und Führungskräfte aus den verschiedensten Bereichen der Industrie, Wirtschaft und Wissenschaft, die ihre Kenntnisse in bio-inspirierter Materialentwicklung erweitern bzw. vertiefen wollen. 

 

Die Fortbildung bietet einen Einblick in die verschiedenen industriell relevanten Faserherstellungstechnologien auf Lösungsmittelbasis wie Nass-Spinnen und Elektro-Spinnen zur Prozessierung von (Bio-)Polymeren, es werden aber auch spezielle Techniken wie das Zentrifugen-Elektrospinnen vorgestellt. Der zweite Themenschwerpunkt geht auf die Verfahren zur Herstellung von komplexen, hierarchisch strukturierten Materialien durch die Verwendung von natürlichen Strukturtemplaten (z.B. Holz) und deren Umwandlung in anorganische Funktions- und Strukturmaterialien ein. Als dritter Themenschwerpunkt wird der 3D-Druck als wichtiges additives Fertigungsverfahren in Industrie, Forschung und Biomedizin behandelt. Am Beispiel von Biotinten wird das Potential für zukünftige Anwendungen z.B. in der Biomedizin aufgezeigt.

 

Während der Fortbildung werden alle Aspekte der Materialentwicklung angesprochen, sowie Beispiele erfolgreicher Produktentwicklungen gezeigt. Führungen durch modernste Labore der Universität Bayreuth sowie durch die Forschungseinrichtung der Neue Materialien Bayreuth GmbH ergänzen das Programm mit praktischen Aspekten. Somit wird ein umfassender Überblick über den derzeitigen Entwicklungsstand von bio-inspirierten Materialien einschließlich ihrer Möglichkeiten und Grenzen gegeben.

 

Zur Veranstaltungswebseite >> 

Forum-Biologisierung
Bildquelle: AdobeStock@GiroScience

Veranstaltungen // 25. September 2019

Clusterforum „Biologisierung" | Bionicum Nürnberg, Deutschland

 

In Zeiten von Rohstoffknappheit und Klimawandel, einer wachsenden Weltbevölkerung und steigenden Umweltauflagen stehen Unternehmen und Gesellschaft vor der Herausforderung, nachhaltig und ressourceneffizient zu produzieren. Deshalb müssen neue Wege für eine effiziente und ökologisch verträgliche Produktion gefunden werden.

 

Für die Technik von morgen setzen Wirtschaft und Wissenschaft zunehmend auf Prinzipien der Natur und Konzepte aus der Biologie – von der Bionik über die industrielle Biotechnologie und biobasierte Materialien bis hin zur Additiven Fertigung. Das langfristige Ziel ist es, unter Nutzung biologischer Vorbilder und evolutionär auf Effizienz getrimmter molekularer Werkzeuge die „Biologische Transformation“ in Technik und Produktion systematisch zu ermöglichen und so die Bioökonomie als zukunftsweisende Wirtschaftsweise zu realisieren. 

 

Der Cluster Neue Werkstoffe bietet Ihnen mit diesem Forum die Möglichkeit, sich über das Zukunftsthema Biologisierung zu informieren und anhand konkreter Beispiele aus Forschung und Industrieentwicklung die Zukunft zu erleben.

Die Themenschwerpunkte des Forums sind die „Building-Blocks“ für die Bioökonomie aus der Sicht der Materialwissenschaften.

 

Das ausführliche Programm und Informationen zur Anmeldung finden Sie hier >>

ICBE-2019

Veranstaltungen // 23. September 2019

ICBE 2019 │ Changchun, China

 

The 6th International Conference of Bionic Engineering (ICBE 2019) hosted by International Society of Bionic Engineering (ISBE) will be held at Jilin University in Changchun on September 23-26, 2019. It will be sponsored by the National Natural Science Foundation of China.

 

This conference aims to establish a closer relationship between scientists and engineers worldwide in the field of bionic engineering. The theme of ICBE 2019 is Higher, Holier, Healthier, which is geared towards exploring new ideas and accomplishments for the practice of bio-inspired design and manufacture, while offering innovative solutions. Attendees of this conference are invited to present papers related to the combination of biological information and mechanical engineering, materials science, agriculture engineering, rehabilitation engineering, and robotics etc. A broad range of topics and application areas will be devised to reflect the interdisciplinary nature of ICBE.

 

For further information please refer to the conference website >>

NIE-Conference

Veranstaltungen // 08. September 2019

Nature-Inspired Engineering | Cetraro (Calabria), Italy

 

This first ECI Conference on Nature-Inspired Engineering will bring together practitioners and researchers from academia, national laboratories and industry, with interest in nature-inspired solutions for engineering. Nature-Inspired Engineering (NIE) is the application of fundamental scientific mechanisms, underpinning desirable properties observed in nature (e.g., resilience, scalability, efficiency), to inform the design of advanced technological solutions.

 

As illustrated by the many applications, from energy technology, catalysis and reactor engineering, to functional materials for the built environment, electronic or optical devices, biomedical and healthcare engineering, NIE has the opportunity to inform transformative solutions to tackle some of our most pressing challenges, as well as to be a pathway to innovation. Most work employing NIE is inherently cross-disciplinary, and builds on progress in fundamentals, analytical and computational tools, additive manufacturing and novel synthesis routes.

 

The conference will focus on the following application areas:

  • Scalable Manufacturing & Process Intensification
  • Built Environment: Construction, Architecture & Urban Design
  • Functional Materials
  • Biomedical & Healthcare Engineering
  • Energy & Environmental Technology
  • Robotics and Other Applications

 

Further information >> 

  • |