Signet

BIOKON - Das Bionik-Kompetenznetz

Aktuelle Job-Angebote in der Bionik – zwischen Beruf und Berufung

 

 

Man entdeckt keine neuen Länder, ohne bereit zu sein, die Küste für lange Zeit aus den Augen zu verlieren.

André Gide, Schriftsteller

 

 

Arbeiten in der Bionik als interdisziplinäre Wissenschaft verbindet sich mit dem Commitment zum kooperativen Miteinander. Dies erst schafft die Grundlage für die Gegenwart und vor allem für die künftigen Entwicklungen der beteiligten Firmen und Wissenschaftler, sei es in Form von innovativen, marktfähigen Produkten oder dem Auf- und Ausbau von Know-how.

 

Print

Jobs #ImGrünenBereich

 

Die Natur macht immer wieder vor, wie wir effizienter mit Energie und Ressourcen umgehen können. Genau hingucken und überlegen, welche Lösungen aus der Natur uns helfen können, Dinge besser zu machen, das ist Bionik. Bionische Lösungen können in vielen Berufsfeldern eingesetzt werden und Produkte oder Abläufe verbessern. Agieren #ImGrünenBereich bietet Gestalter*innen gute Chancen:

Es gibt viele Wege in einen Beruf mit Zukunft: eine Ausbildung, ein Studium oder eine Spezialisierung. Wer von der Natur lernt und Nachhaltigkeit im Blick behält, steht dabei besser da als andere!

 

In unserer GREEN UP YOUR FUTURE-Datenbank finden sich jede Menge Berufe zum Thema Umwelt und Nachhaltigkeit.

Zur Jobdatenbank >> 

Print

W 2-Professur für das Fachgebiet „Biologische Strömungsmechanik und Lokomotion“ │ Hochschule Bremen

   

Die zunächst auf fünf Jahre befristete Professur soll die am Standort bestehenden Forschungsschwerpunkte Leichtbaukonstruktion, Funktionsoberflächen, Mobile Systeme weiter stärken. Sie ist zur Durchführung von Lehrveranstaltungen in den folgenden Themenbereichen vorgesehen:

  • Allgemeine und Spezielle Strömungsmechanik (Theorie und Praxis vorzugsweise experimenteller Arbeit am Wind- und Wasserkanal)
  • Lokomotion der Tiere (Terrestrik und Fluidik, Bioströmungsmechanik, Lauflabor)
  • Allgemeine und Spezielle Bionik (Entwicklungsmethodik, Projektdesign)

 

>> Zur Ausschreibung

 

Bewerbungen mit den erforderlichen Unterlagen sind unter Angabe der Kennziffer Fk 5-ISB 5-3 an die Rektorin der Hochschule Bremen (Personalabteilung, Neustadtswall 30, 28199 Bremen) zu richten.

Bewerbungsschluss ist der 06.04.2018.  

Print

W2-Professur für Humanoide Robotik │ Beuth-Hochschule für Technik Berlin

   

Im Rahmen eines neuen, interdisziplinären Bachelor-Studienganges Humanoide Robotik ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine W2-Professur zu besetzen. Voraussetzungen: Neben einem abgeschlossenen natur- oder ingenieurwissenschaftlichen Hochschulstudium mit Promotion haben Sie Erfahrungen idealerweise in mehreren der folgenden Gebiete:

  • Theoretische und technische Grundlagen der Robotik
  • Sensorik, Aktorik (Locomotion, Kinematik, Dynamik) und Sensomotorik
  • Konstruktion, Fertigung und Wartung von humanoiden Robotern bzw. deren Teilsystemen
  • Mensch-Maschine-Interaktion und –Kooperation (Haptik, Optik, Akustik)  

 

>> Zum Job-Angebot  

 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind unter Angabe der Kennziffer 1050 an die Präsidentin der Beuth-Hochschule für Technik Berlin Luxemburger Str. 10, 13353 Berlin zu adressieren (Kopien der Unterlagen); alternativ per E-Mail an professur@beuth-hochschule.de (eine einzelne Datei im pdf-Format.) Bewerber*innen werden gebeten, zusätzlich zu Ihrer schriftlichen Bewerbung ein Onlineformular unter auszufüllen.

Für Rückfragen steht Ihnen Prof. Dr.-Ing. Thomas Reck, Dekan FB VII, zur Verfügung.   

Print

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlicher Mitarbeiter mit Kenntnissen der Bionik bzw. Strömungsmechanik │ Fraunhofer CML, Hamburg

 

Das Kompetenzfeld „Sea Traffic and Nautical Solutions“ des Fraunhofer-Center für Maritime Logistik und Dienstleistungen CML beschäftigt sich im Rahmen von Forschungs- und Industrieprojekten mit der Entwicklung von innovativen nautischen System und Analysemethoden für die Sicherheit und Effizienz des Seeverkehrs. In einem geplanten EU Projekt soll eine lufthaltende bionische Beschichtung für Schiffsrümpfe auf Basis des Salvinia-Effekts zur Marktreife weiterentwickelt werden.

 

Zu den Aufgaben der gesuchten Stelleninhaberin oder des Stelleninhabers gehören Design, Entwicklung und Analyse von Lösungsverfahren und bionischen Konzepten für schifffahrtsspezifische Probleme bzw. die Meerestechnik und deren Pilotierung in industriell anwendbare Systeme. Die schließt die technische und administrative Mitarbeit an dem erwähnten EU-Projekt, die Durchführung von CFD-Simulationen von Mehrphasensystemen und hydrodynamischen Laborexperimenten/Feldversuchen sowie die Mitarbeit an der Entwicklung sensorischer Messtechnik für lufthaltende Oberflächen ein.

 

>> Zur Ausschreibung

 

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne: Hans-Christoph Burmeister (Telefon: +49 40 42878-6131). Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Eine längerfristige Zusammenarbeit wird angestrebt.

Bewerbungen sind ausschließlich online über das Bewerbungsformular möglich.

Kennziffer: CML-2018-4, Bewerbungsfrist: 01.04.2018

Print

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter*in für funktionelles Design im Kunststoff 3D-Druck │ Fraunhofer IAPT, Hamburg

 

Die Fraunhofer-Einrichtung für Additive Produktionstechnologien IAPT ist in der Forschung und in der Entwicklung der Additiven Produktionstechnologien mit den Schwerpunkten Design, Prozess und Fabrik tätig. Im Fokus steht die Anwendung additiver Technologien im Flugzeug-, Fahrzeug-, Schienenfahrzeug-, Schiff-, Werkzeug- und Maschinenbau sowie der Medizin- und Kunststofftechnik für die Serienfertigung im Sinne des Rapid und Bionic Manufacturing.

 

Das Team Bionic Function & Design des Fraunhofer IAPT arbeitet standortübergreifend in Lüneburg und Hamburg zusammen. Für ein angewandtes Forschungsprojekt wird zu sofort eine/ein wissenschaftliche/r Mitarbeiterin/Mitarbeiter gesucht.

Im Bereich des Kunststoff-3D-Drucks sind Sie verantwortlich für die konstruktive Konzeption und Ausgestaltung einer Wartungsdrohne mit integraler Greiffunktion. Hierbei hilft Ihnen ihr ingenieurswissenschaftlicher Hintergrund ebenso wie möglicherweise biologisch inspirierte Ansätze bei der Lösungsfindung. Die enge Zusammenarbeit mit den Projektpartnern sowie die Einbindung in unser Kompetenzteam bilden den Rahmen ihrer Projektarbeit.

 

>> Zur Stellenausschreibung 

 

Kennziffer: IAPT-2018-02, Bewerbungsfrist: 27.03.2018; die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt nach TVöD EG13 (je nach Qualifikation).

Ansprechpartnerin für inhaltliche Rückfragen: Melanie Gralow, Fachgruppenleiterin Bionic Function & Design, Tel.: +49 40 484010-748.

Print

Biomimetics Project Engineer (m/f) │ University of Groningen, The Netherlands

 

For the German-Dutch ‘Bionics for Small & Medium Enterprises’ (Bionik für KMU) Project we are looking for a Biomimetics Project Engineer (m/f) that will mostly work in the area of translating biological examples towards technical and practical solutions following specific demands from Innovation questions of a SME, which can be in almost any discipline of biomimetics.

The candidate should have a background in Mechanical Engineering or Mechatronics and have experience or at least a strong affinity with biomimetics to be able to contribute significantly to the biomimetic solution-finding process. The candidate should be creative and broad-oriented, and have an open mind and be flexible, because the character of the problems that he/she will be working on is hardly known beforehand and can range from sensors to structures to optimizations. The candidate will work in close cooperation with biomimetics specialists as well as SME representatives.

 

Working location will be at the Energy & Sustainability Research Institute Groningen (ESRIG), University of Groningen (NL), at the Dept. of Ocean Ecosystems (Zernike Campus).

Payment is according to the EU-Interreg tariff system. Appointment will first be for 6 months which will be extended to 2 yr when performing well.

For information contact Prof Dr E.J. Stamhuis, University of Groningen (+31 50 3632078; e-Mail: e.j.stamhuis@rug.nl)

 

>> Job offer

Print

Doktoranden gesucht ...

Universität Bielefeld

In der Biomechatronik-Gruppe (im Exzellenzcluster CITEC) der Universität Bielefeld ist eine Doktoranden- oder Post-Doc-Stelle im Themenbereich Biorobotik ausgeschrieben. Die Stelle ist im Rahmen des Projekts „EICCI (Embodied Interaction as a Core of Cognitive Interaction)“ für eine Dauer von drei Jahren zu besetzen.

 

>> Stellenausschreibung

 

Bewerbungen richten Sie bitte an Prof. Dr. Axel Schneider (axel.schneider@uni-bielefeld.de), der auch für Fragen zur Verfügung steht. Bewerbungen werden entgegengenommen bis die Stelle besetzt ist.

Print

Bachelor- und Masterarbeiten │ Nachwuchswissenschaftler

Nees-Institut − Universität Bonn

Die Arbeitsgruppe Bionik des Nees Instituts für Biodiversität bietet Projekt- und Bachelorarbeiten zur licht- und elektronenmikroskopischen Untersuchung biologischer und biomimetischer technischer Oberflächen basierend auf den Arbeiten an superhydrophoben Oberflächen (Lotus-Effekt, Salvinia-Effekt).

 

>> Zur Ausschreibung

 

Bei Interesse schreiben Sie bitte eine kurze E-Mail mit Daten zu Ihren Interessen und Erfahrungen an: Prof. Dr. Wilhelm Barthlott (barthlott@uni-bonn.de).

Max Planck Institut für Intelligente Systeme

Das MPI für intelligente Systeme in Tübingen sucht eine Masterstudentin/einen Masterstudenten zur Mitarbeit an einem Projekt, das modernste Bildverarbeitungstechnologien sowie 3-D-Scannen und -Modellieren anwendet, um die Mechanik von Heuschrecken-Exoskeletten zu verstehen.

 

>> Zur Stellenausschreibung mit Anforderungsprofil

 

Bewerbungen in elektronischer Form bitte an senya@tue.mpg.de.

Print